Bundeswirtschaftssenat beruft Thorsten Gareis

Als einziges TOP-EXZELLENZ Unternehmen in diesem berufenen Gremium wird Thorsten Gareis die Themen Einkauf und Beschaffung sowie Supply Chain Management in unterschiedlichen Kommissionen vertreten.

Thorsten Gareis wird in den Bundeswirtschaftssenat berufen – Hans-Josef Döllgen, Direktor des Bundeswirtschaftssenats Süd und Christoph Ahlhaus, Generalsekretär des Bundeswirtschaftssenats, übergaben die Berufungsurkunde an den Geschäftsführer in seinem Lichtenfelser Büro.

"In Anerkennung seiner beispielhaften Verdienste um den Mittelstand und in Würdigung seiner unternehmerischen Leistung wird Thorsten Gareis in den Bundeswirtschaftssenat berufen" - mit dieser tollen Aussage im Gepäck reiste Hans-Josef Döllgen, Direktor des Bundeswirtschaftssenats Süd, sowie Christoph Ahlhaus, Generalsekretär des Bundeswirtschaftssenats, bereits am 02.12.2019 zum Firmensitz von Thorsten Gareis | Einkauf. Interim. Akademie nach Lichtenfels.

Schon im August hat Thorsten Gareis die erfreuliche Nachricht erhalten, nun überreichten Döllgen und Ahlhaus dem Unternehmer die Berufungsurkunde und ließen sich in diesem Zuge auch die Büroräumlichkeiten zeigen. In gemütlicher Atmosphäre tauschten Sie sich über die Entwicklung seines Unternehmens und über zukünftigen politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen des Mittelstandes aus. „Ich bin sehr dankbar und auch überrascht über diese Würdigung, schließlich ist der Mittelstand die tragende Säule unserer Wirtschaft. Gerne unterstütze ich wo ich kann und stelle mein Netzwerk zur Verfügung“, so Gareis.

Über den Bundeswirtschaftssenat

Der Wirtschaftssenat ist ein parteiübergreifender, geschätzter Gesprächspartner derer, die in Wirtschaft und Wissenschaft, Kultur, Politik und Medien mitgestalten und das Land voranbringen. In den Bundeswirtschaftssenat werden nur herausragende Persönlichkeiten berufen. Diese bringen ihre Lebensleistung, ihre Fachkompetenz und ihr Engagement ein. Der BVMW, die Stimme des Mittelstands, ist stolz darauf, Mitglieder des Wirtschaftssenats mit dem Titel Senator h.c. auszeichnen zu dürfen.

Dem Wirtschaftssenat gehören rund 230 Unternehmerpersönlichkeiten an, die herausragend die Leistungen, die der Mittelstand für unser Land erbringt, repräsentieren. Sein politisches und gesellschaftliches Ansehen leitet sich aus der Tatsache ab, dass seine inhabergeführten Unternehmen für etwa 1,1 Millionen Arbeitsplätze und rund 98 Milliarden Euro Jahresumsatz stehen.

Der Senat wird als Stütze unserer Demokratie wahrgenommen. Aus diesem Kreis mittelständischer Elite kommen kreative Impulse, die den politischen Einfluss des Mittelstands stetig verstärken. In seinen „Kamingesprächen” und zum „Dialog Deutschland” stehen Politiker und Manager unterschiedlichster Richtungen Rede und Antwort.

Quelle: https://www.bvmw.de/sektionen/wirtschaftssenat/bundeswirtschaftssenat/