Procurement Controlling

Konsequentes Beschaffungscontrolling schafft umfassende Transparenz, sodass Einsparpotenziale durch kontinuierliche Beobachtung vollständig identifiziert werden können. Deshalb geht es bei der Einführung eines Controlling-Systems nicht um Einmaleffekte sondern um nachhaltige Optimierung.

Ein leistungsfähiger Einkauf trägt wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. Dies gilt umso mehr weil die Leistungstiefe in vielen Unternehmen abnimmt. Dennoch stehen zur Steuerung des Einkaufs meist nur wenige Kennzahlen wie das Einkaufsvolumen zur Verfügung weil kein umfassendes Controlling betrieben wird. So können allenfalls Warnsignale erkannt werden – zielgerichtete Ursachenanalyse ist damit nicht möglich.

Um ein leistungsfähiges Controlling-System im Einkauf zu installieren müssen die strategischen und operativen Ziele im Beschaffungsmanagement definiert werden, denn daraus ergeben sich die verschiedenen Controlling-Felder: Nur wenn die Zielerreichung quantitativ gemessen werden kann, lassen sich kompetente Entscheidungen zur Steuerung des Einkaufs fällen. Deshalb wird auf Basis der messbaren Zielwerte ein Kennzahlensystem entwickelt bei dem für die jeweiligen Kennzahlen Zielwerte oder Zielintervalle festgelegt werden. Diese quantitativen Zielvorgaben sollten in Abstimmung mit allen beteiligten Abteilungen definiert werden. Die einzelnen Kennzahlen werden sinnvoll mit den Berichtswegen verknüpft, so dass bei Soll-/Ist-Abweichungen beispielsweise Eskalationsmechanismen oder Detailprüfungen vorgesehen werden.

Was wir für Sie tun können:

  • Entwickeln von Kennzahlen- und Reportingsystemen
  • Erstellen Purchasing Balanced Scorecard
  • Feststellen der Risiko-Einflussfaktoren
  • Lieferantenbewertungssysteme
  • Spendanalysen
  • Planungszielen in Materialgruppen