Einkaufsprozesse

Die Digitalisierung wird den Einkauf zukünftig noch stärker beeinflussen, dennoch verändert sie nicht die grundlegenden Prozessschritte. Digitale Vernetzung durch denkende IT Systeme, übergreifende Steuerung von Einkaufsaktivitäten mit Lieferanten, Fachbereichen und Einkaufsabteilung optimieren den Einkaufsprozess. Deutlich geringere Personalkosten, kürzere Durchlaufzeiten und eine Minderung fehleranfälliger Arbeitsschritte sind die Folge.

Mit der Erhöhung des Anteils der Kaufteile wächst zwangsläufig die Abhängigkeit der Rendite von der Einkaufsperformance. Wettbewerbsfähigkeit fordert daher heute professionelle, standardisierte Einkaufsprozesse, die ständig optimiert werden und einen hohen Grad an Automatisierung ermöglichen. Weil ein System nur so gut funktioniert wie seine schwächste Stelle, bringt nur der umfassende Blick aufs Ganze bei der Konzeption von Abläufen und Strukturen nachhaltigen Erfolg.

Big Data, Einkauf 4.0, Industrie 4.0, Business Process Engineering, Internet of Things (IoT), Collaboration/Enterprise 2.0, Cloud Computing, digitale Transformation sind Teile der Digitalisierung und ermöglichen neben automatischen Überprüfungen von Einkaufsdaten, den Sofortzugriff auf automatisierte konsolidierte Daten, die beispielsweise durch den Lieferanten gepflegt werden oder durch Updates von angeschlossenen Datenbanken unterstützt werden. Digitale Qualifizierungen von neuen Lieferanten erleichtern das Onboarding und Vertragsabschlüsse/ -kündigungen durch digitale Identifikation bzw. elektronische Weitergabe und digitale Freigaben von Verträgen entlasten die gesamte Einkaufsorganisation. Veränderte Markt- und Lieferantenrisiken führen zu automatischen Vorschlägen von optimalen Einkaufsstrategien und reduzieren die Reaktionszeit aller Beteiligten im Beschaffungsprozess. Eine digitale Qualifizierung von neuen Lieferanten und automatische Abgleiche von Preisen, Liefermengen und Gesamtvolumina bei Lieferanten mit Rahmenverträgen ermöglichen professionelle Lieferantenanalysen.

Was wir für Sie tun können:

  • Prozess-Redesign
  • Prozesserweiterung
  • Prozessstandardisierung
  • Prozessanalyse und -optimierung